Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Als menschlciher Aschenbecher und auch als Spucknapf muss der persönliche Sklave für seine Princess herhalten. Sie spielt mit seiner Sucht und seiner Geilheit, denn so macht er alles, was die Princess von ihm verlangt. Sogar als Fußanbeter ist er nützlich, so kann er die Sneaker der Princess sauber lecken. Damit er besser schlucken kann, bekommt er neben Asche auch Speichel in sein Maul gespuckt. So eine Sklavenzunge ist so nütlich für sehr viele Gelegenheiten. Am Ende darf er auch noch die Kippe schlucken.


Komm her, du kleiner Fußanbeter und knie nieder vor deiner Fußherrin, denn sie hat heute eine köstliche Überraschung für dich. So gierig wie du auf die Füße der Herrin bist, darfst du heute veredelte Füße lecken. Die Herrin hat ihre wundervollen Füße bespuckt und du darfst alles ablecken. In Speichel gebadete Füße sind für dich ein Geschenk, dass dich süchtig nach mehr machen wird. Bei dem Gedanken daran an den Zehen nuckeln zu dürfen, fängt dein Schwanz an zu tropfen.


Für zwei wundervolle lesbische Göttinnen stellt sich der Sklave sehr gerne als menschlicher Spucknapf zur Verfügung, denn so darf er auch bei den lesbischen Spielchen zuschauen. Wenn sich die beiden Göttinnen zärtlich küssen, wächst sein kleiner Schwanz. Dass er dafür auch noch Dominaküsse bekommt, ist für den Loser einfach herrlich. Die sexy Göttinnen dominieren und erniedrigen den Loser mit seinem Minipimmel. Natürlich lachen sie ihn aus und necken ihn, verpassen ihm einen Brainfuck und erziehen ihn so, dass er ein nützlicher Sklave bleibt.


Deine Goddess veredelt für dich kleinen unwürdigen Loser mit ihrem geilen Arsch und mit ganz viel köstlichem Speichel einen Burrito. Diese Mahlzeit musst du dir allerdings auch erst verdienen, doch so süchtig und gierig wie du bist, ist es für die Goddess sehr leicht, alles von dir zu fordern und zu melken. Bei dem Anblick deines Snacks kannst du schon den herrlichen Duft deiner Herrin auf deiner Zunge spüren. So viel Spucke ist einmalig und nur für gehorsame Sklaven gedacht.


So viel Spucke hat der kleine Sklave bestimmt nicht von einer so zarten und sexy Herrin erwartet. Das Gesicht des Losers wird richtig in Speichel gebadet und er kann so viel nicht auf einmal schlucken. Die Mistress ist gerne nackt und neckt mit ihrer heißen Figur den alten Loser. So wird aus dem Vergnügen eine wahre Folter für den Loser. Bei dieser Spucke Challenge ergibt er sich hilflos seinem Schicksal. Er hatte einen heftigen Brainfuck und ist süchtig nach dem göttlichen Rotz.


Deine Bettelei hat endlich Erfolg und du bekommst heute Dominaküsse. Mach dich auf eine sehr feuchte Session gefasst, du kleines Weichei bist zu schwach für die große Ehre. Auf deinen Knien darfst du noch einen Blick auf die wundervollen Titten werfen, dann geht es auch schon los und du darfst die Spucke von den Titten lecken. Dann spuckt sie dir direkt in deine Loserfresse und in dein Gesicht. Jetzt siehst du besser aus und nun schluckst du den Speichel schön brav runter.


Für ihren ungehorsam wird die armselige Sklavin von ihren beiden Herrinnen bestraft. Zuerst muss sie nackt auf die Knie und wird gefesselt, dann spucken die lesbischen Herrinnen sie voll. Schließlich muss sie ihr Losermaul öffnen und die Ladys spucken direkt hinein. Daraus machen die Ladys für sich einen Sport, wer besser treffen kann. Die Ladys haben sehr viel Speichel zu bieten und die Loserin muss alles schlucken. Hoffentlich weiß sie die Ehre der Dominaküsse zu schätzen, sonst wird sie wohl wieder bestraft.


Öffentliche Dominationen bleiben einfach geil, diese Ehre bekommt das kleine Dickerchen auch zu spüren, denn die Herrin reibt ihren Latexarsch an seinem Gesicht, da kommt der Arschanbeter kaum mit. Er sitzt nackt vor ihr und lässt sich von seiner Herrin füttern. Die fantastische Goddess kaut Bonbons und spuckt die in das Losermaul. Wie ein kleiner Mülleimer schluckt er alles, was sie ihm in sein Maul spuckt. Das dumme Gesicht braucht natürlich auch noch einige Ohrfeigen. Ein tolles Picknick für die fantastische Goddess.


In einem Badezimmer kann man auch sehr gut Sklaven quälen, das nutzt die Goddess für sich aus und raucht eine Zigarette. Hierzu ruft sie ihren menschlichen Aschenbecher herbei, der die Asche fressen muss. Zusätzlich spuckt die Goddess in das Waschbecken und auch das muss der Loser fressen. Schön sauber auslecken und weiter Asche fressen. Damit ist sie noch nicht zufrieden und spuckt dem Loser direkt ins Maul. Diese Erniedrigung macht der Goddess richtig viel Spaß, sie dominiert halt einfach gerne kleine Loser.


Mach dich auf die härteste Dominanz und Erniedrigung gefasst. Gandenlos wirst du bespuckt und angerotzt, kannst göttlichen Speichel aus einem Schnapsglas trinken und bekommst jede Menge Popel zu fressen. Deine Abartigkeit wird dir jetzt zum Verhängnis, denn Lady Shay wird dich so vollrotzen, dass es sogar für dich dann doch zu viel wird. Nie hättest du es für möglich gehalten, dass du einer Herrin dienen kannst, die wesentlich härter ist als du es je sein kannst. Sie demütigt dich mit einem Lächeln.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive