Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Alle Artikel, die mit "Ohrfeigen" markiert sind

Ungehorsame Sklaven werden sofort gedemütigt, so wie diese kleine Loserin, die mit Ohrfeigen und bespucken bestraft wird. Den Speichel muss sie in ihrem Gesicht verreiben. Anschließend spucken die Ladys in ein Wasserglas, dass die Loserin austrinken muss. Diese Erniedrigung ist wichtig für kleine Loserinnen. Die doppelte Domination macht den Herrinnen viel mehr Spaß und können sich kaum noch bremsen. Sie machen sogar eine Spuckchallenge daraus. Die mickrige Loserin bleibt auf ihren Knien sitzen, denn sie weiß, sie hat keine Chance zu entkommen.


Mit einer Facebox wollen die beiden Ladys ihren Sklaven heute dominieren und quälen. Er bekommt ein Facetrampling, Ohrfeigen und jede Menge Spucke in sein Losermaul. Es ist geil zu sehen, wie er sich windet und nicht mehr befreien kann. Den ganzen Rotz muss er schlucken, weil die Ladys ihm die Nase zuhalten. Er bekommt Erniedrigungen und Demütigungen, wenn er seine Herrinnen nicht mit Respekt behandelt, aber auch allein durch seine Existenz. Hauptsache die Ladys haben Spaß bei ihrer Domination.


Fesseln sind ein geeignetes Mittel, renitente Mannsbilder zu bändigen. Hier wird ein nutzloses Ohrfeigengesicht am Pfahl fixiert und hat sogar eine Schlinge um seinen Hals. So, unbeweglich festgezurrt, können die beiden strengen Ladys mit ihm anstellen, was auch immer ihnen vorschwebt. Zunächst einmal bekommt er ihre Spucke zu kosten, was dem Slaven rein gar nicht "schmeckt". Daher hagelt es auch Backpfeifen, denn zum Anspucken und Prügeln sind nutzlose Mannsbilder da. Bleib dran, was der Loser alles auf seine dumme Schnauze bekommt!


Da nimmt aber einer den Mund richtig voll. Du meinst also, Ohrfeigen wären nicht schlimm? Es würde nicht schmerzen? Na warte ab Sklave. Ich werde dir die Augen verbinden und dir somit einen deiner Sinne nehmen. Dann wirst du eine ganze Reihe Ohrfeigen kassieren und ich verspreche dir, es wird sich wesentlich intensiver anfühlen, als du dir jemals vorstellen kannst. Ich werde dich anrotzen, ohrfeigen, verspotten und mich einfach nur über dich lustig machen.


Goddess-Lena und ihre Freundin Lady Luciana haben ihren Sklaven Kamasutra im Keller an einen Stuhl gefesselt. Mit einem dicken Seil um seinen Hals verhindern sie, dass er sich auch nur ein Stückchen bewegen kann. Seine Hände sind auf seinem Rücken zusammengebunden, ganz im Gegenteil zu ihren Händen. Denn die fliegen ihm im Sekundentakt um die Ohren und verteilen schmerzhafte Ohrfeigen. Schnell ist sein Gesicht knatsch rot angelaufen. Zur Linderung seiner Schmerzen spucken ihm die beiden große Ladungen ihrer Spucke ins Gesicht.


Die dominante Herrin Lisa gibt ihrem Sklaven erstmal harte Ohrfeigen, damit er genau weiss, dass sie es ernst meint! Dann spuckt sie ihm auch noch mitten in seine Sklavenfresse und er kann sich nicht wehren! Sie packt ihn und erniedrigt ihn immer weiter! So macht ihr das Spass! Sie kann ihn so behandeln, wie sie es will und sie kann ihren ganzen Frust an ihm herauslassen! Ihre Spucke hat er im ganzen Gesicht hängen!


Chanel wird heute ihren Sklaven eine Session erleben lassen, die er so schnell nicht vergessen wird! Der kleine Loser ist schon an der Stange gefesselt, damit er nicht entkommen kann! Nun wird sie ihm so richtig geil das Gesicht vollrotzen! Ihre Spucke verteilt sich auf seinem ganzen Gesicht und läuft schon herunter! Sie spuckt ihm auch direkt in seinen Mund! Ausserdem gibt sie ihm immer noch zwischendurch einige Ohrfeigen!


Herrin Cleo hat sich heute für ihren Sklaven eine schöne Aufgabe überlegt. da ihr die Füße schmerzen, muss er ihre nackten Füße massieren. Dieser Loser macht es aber nicht vernünftig, also fängt sie an ihm Ohrfeigen zu geben. Da dies anscheinend immer noch nichts hilft. Spuckt sie ihm mitten in sein Gesicht. Er verzieht sein Gesicht und scheint es nicht zu mögen. Das macht Cleo nur noch mehr Spass. Immer mehr von ihrer Spucke landet in seinem Gesicht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive