Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Dieser Loser hat von Katja wohl nicht viel zu erwarten. Sie macht ihn heute so richtig fertig. Sie spuckt ihm immer wieder in sein Gesicht. Es dauert nicht lange und sein ganzes Gesicht ist von ihrer Rotze bedeckt. Doch das reicht Katja noch lange nicht. Schnell spuckt sie ihren Kaugummi aus und reibt ihn ordentlich über den Boden. Dann klebt sie ihn unter ihren geilen Schuh und ihr Sklave muss ihn von dort entfernen und muss diesen verdreckten Kaugummi weiter kauen. Er findet es ekelig, doch Katja spuckt ihn nur noch mehr ins Gesicht, bevor sie ihn einfach liegen lässt.


Herrin Cleo hat sich heute für ihren Sklaven eine schöne Aufgabe überlegt. da ihr die Füße schmerzen, muss er ihre nackten Füße massieren. Dieser Loser macht es aber nicht vernünftig, also fängt sie an ihm Ohrfeigen zu geben. Da dies anscheinend immer noch nichts hilft. Spuckt sie ihm mitten in sein Gesicht. Er verzieht sein Gesicht und scheint es nicht zu mögen. Das macht Cleo nur noch mehr Spass. Immer mehr von ihrer Spucke landet in seinem Gesicht.


Ihr Freund hätte besser nicht die Lamas bei ihrem letzten Zoobesuch anspucken sollen. Jetzt dreht Lilu den Spiess einmal um, denn ihr hat es gar nicht gefallen, wie er die armen Tiere angespuckt hat. Sie hat ihn erst einmal gefesselt, damit er sich nicht mehr wehren kann. Nun muss er seinen Mund aufmachen und ihre Spucke schlucken. Ja mit der Zeit beginnt es Lilu richtig zu gefallen und ihr Freund wird wohl nie wieder irgendwelche Tiere anspucken.


Die beiden Freundinnen Demy und Kathi haben richtig viel Spucke in ihren Mündern. Du bist nur ein armer kleiner Loser. Abwechselnd spucken sie dir in den Mund. Da sie das so geil und erregend finden fangen sie an, sich zu küssen. Du kannst nur zugucken und bekommst gleich wieder eine neue Ladung ihrer Spucke ab. Ach, wie gerne würdest du jetzt bei denen beiden mitmachen. Aber das geht nicht, denn du bist schließlich nur ein armseliger Spucknapf in den Augen deiner Herrinnen.


Lady Anja ist heute mit dir nach draußen gegangen, aber nicht für einen schönen Spazierganz, nein. Sie wird dich heute mal wieder einfach nur benutzen und dich lächerlich machen. Du wirst ihr als Spucknapf dienen. Also musst du dein Sklavenmaul aufmachen und schön ihre Spucke in deinen Mund nehmen. Aber das ist noch nicht genug. Du musst auch noch als ihr lebendiger Aschenbecher herhalten. In deinem Mund wird sich ihre Spucke mit ihrer Zigarettenasche verbinden. Über dich kann sie dabei nur lachen. tja du bist und bleibst halt ein Loser.


Ninette spuckt wieder einmal auf den Boden. Du kannst ihre Spucke auf die Fliesen tropfen sehen und auch hören. Immer wieder spuckt sie auf den Boden. Anschließend verteilt sie mit ihren geilen schwarzen Stiefeln die Spucke quer über dem Boden. So, nun bist du dran, sie hält die ihre Stiefel schon genau vor die Nase und du weisst, was das heisst. Richtig, du musst ihre Stiefel sauberlecken, bis sie wieder völlig sauber sind.


Katja mag es gerne etwas härter und deshalb muss ihr Sklave heute auch wieder richtig unter ihr leiden. Heute lieg er auf dem Bauch vor ihr und muss seine Hände nach vorne ausstrecken. Herrin Katja läuft mit ihren High Heels gemütlich über seine Hand und bearbeitet mit ihren Absätzen noch jeden Finger. Dabei raucht sie genüsslich eine Zigarette. Die Asche spuckt sie dann gleich auf seine Hände. Den Schmerz den er fühlt macht ihr gar nichts aus. Im Gegenteil, sie tritt dann nochmal extra fester auf seine Hände.


Herrin Daidra verteilt heute ihre gesamte Spucke auf dem Gesicht ihres Sklaven. Dieser Nichtsnutz braucht mal wieder eine Lektion, was er ihr wert ist. Nämlich gar nichts und das wird sie ihm auch noch wieder einmal deutlich zeigen. Ihre geile Spucke läuft bereits schon über sein ganzes Gesicht. Da rubbelt sie noch mit ihren Schuhsohlen nach um ihre geile Rotze auch noch auf jedem Millimeter seines Gesichtes zu verteilen. Nun weiss dieser Sklave wieder ganz genau woran er bei ihr ist. Deutlicher geht es nicht mehr.


Heute hat Janine ihren Sklaven einmal geschrumpft um ihn so richtig zu bestrafen. Jetzt wo er in einer handlichen Größe ist, legt sie ihn erst einmal auf den Tisch und beugt sich über ihn. Sie sammelt alle Spucke, die sie gerade zur Verfügung hat und lässt dann einen richtigen Rotzfaden genau auf ihn herunterfallen. Er ist völlig durchnässt, doch so einfach geht Herrin Janine nicht die Spucke aus. Für ihn folgen noch weitere Spuckfäden, die seinen ganzen Körper treffen. Aus dieser Spucklektion wird er wohl etwas gelernt haben.


Princess Tessa und Lindsey Leigh sind ja schon bekannt für ihre Erbarmungslosigkeit. Heute haben sie ihren Sklaven schön zwischen sich liegen. So kann jeder der gerne möchte auf sein Gesicht treten. Dann möchten die beiden Ladies gerne noch eine Rauchen und so muss schliesslich auch die Asche irgendwohin, also muss der Sklave sein Sklavenmaul öffnen und ihre Asche mit der Zunge annehmen. Zum Schluss drücken sie ihre Zigaretten auch noch in seinem Mund aus. Natürlich spucken sie auch noch in sein dreckiges Gesicht. Immer und immer wieder bekommt er ihre überschüssige Rotze ab. Dieser Sklave muss heute mal so richtig unter den beiden Herrinen leiden.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive