Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Den Fußanbeter erwartet heute etwas ganz Besonderes, um ihm noch mal eine Lektion zu geben. Er muss seiner Herrin die Füße verwöhnen, doch heute bekommt er eine Köstlichkeit zu trinken. Auf seinen Knien muss er seiner Gebieterin Wasser reichen, das sie aber nicht schluckt, sondern ihm direkt in sein Losermaul spuckt. Diese Erniedrigung ist notwendig, damit er nicht übermütig wird. Er hat der Herrin zu dienen und nichts zu verlangen. Sklaven sind nur Befehlsempfänger, das muss er heute auf die harte Tour lernen.


Das einzig Wahre ist ein Dominakuss und du wünscht dir von Herzen, endlich einen zu bekommen. Der Preis, den du dafür zahlen musst, ist allerdings sehr hoch, doch du kannst nicht widerstehen. Dein Loserschwanz fängt an zu tropfen, wenn du siehst, wie der Speichel aus den wundervollen Lippen deiner Goddess langsam fließt. Du erniedrigst dich selbst, nur um den Dominakuss empfangen zu dürfen. Deine Goddess spielt mit deiner Geilheit und du bist nur noch ein willenloser Sklave.


Mit einer Facebox wollen die beiden Ladys ihren Sklaven heute dominieren und quälen. Er bekommt ein Facetrampling, Ohrfeigen und jede Menge Spucke in sein Losermaul. Es ist geil zu sehen, wie er sich windet und nicht mehr befreien kann. Den ganzen Rotz muss er schlucken, weil die Ladys ihm die Nase zuhalten. Er bekommt Erniedrigungen und Demütigungen, wenn er seine Herrinnen nicht mit Respekt behandelt, aber auch allein durch seine Existenz. Hauptsache die Ladys haben Spaß bei ihrer Domination.


Endlich ist es so weit, du darfst vor deiner Goddess auf die Knie gehen und den göttlichen Speichel empfangen und genießen. Ganz weit öffnest du dein Losermaul, damit die Goddess auch nicht daneben spuckt. Ohne diesen köstlichen Rotz kannst du nicht mehr leben. Doch du wirst auch in Zukunft regelmäßig einen Brainfuck bekommen. Dass deine Goddess dich beachtet, ist für dich mehr als du verdienst. Näher kannst du deiner Goddess nicht sein, als ein gehorsamer, demütiger Sklave.


Sadistisch und grausam hat die Goddess den Loser gefesselt und ihn auf dem Boden fixiert, um ihn zu bestrafen und zu erziehen. Zum Stiefellecken ist er nicht zu gebrauchen, deshalb bekommt er jetzt eine Lektion als menschlicher Spucknapf. Die Goddess verfügt über sehr viel Speichel und den spuckt sie dem Loser in seine Fresse, dann hält sie ihm den Mund zu, damit er schlucken muss. Neben dem Brainfuck wird er auch körperlich an seine Grenzen gebracht. In Zukunft wird er gehorsam sein.


Es ist so geil, wenn die Loser gefesselt sind und somit hilflos ausgeliefert. So wie dieser Sklave, an dem ein Exempel statuiert wird. Hier kannst du sehen, was dich erwartet. Unter anderem wirst du als menschlicher Aschenbecher dienen und wenn du aufmuckst, dann bekommst du Spucke in dein Losermaul. So kannst du besser schlucken, was in deine Loserfresse kommt. Aber nicht nur Asche und Speichel bekommst du zu fressen, du wirst auch die Stummel schlucken. Sklaven sind zum Benutzen da, sonst taugen sie nichts.


Zu deiner Sklavenarbeit gehört, dass du die Boots sauber lecken musst, damit der Geschmack verfeinert ist, bekommst du Rotz obendrauf, damit deine Loserzunge nicht zu trocken wird, wenn du jede Rille ausleckst. Den köstlichen Speichel kannst du dann auch von den Nylonstrümpfen abschlecken. Bei den Strümpfen erwartet dich zusätzlich der Duft von Schweiß. Dieses köstliche Mahl hast du eigentlich nicht verdient, deshalb gibt es noch weitere Aufgaben, die du erfüllen musst, du armseliger Kriecher. Du wirst alles lecken, was deine Herrin dir befiehlt.


Der Speichel gleitet langsam aus den wundervollen Lippen deiner Mistress und tropft auf den Boden. Dabei riskierst du einen Blick auf den Busen und auf den geilen Arsch, doch das wird mit einer harten Wichsanweisung bestraft, dabei darfst du nicht abspritzen, aber das gelingt dir nicht. Da folgt eine weitere Strafe, nämlich wirst du den Rotz vom Boden auflecken und schlucken. Friss die Spucke deiner Herrin und sei dankbar dafür. Du bist und bleibst für immer der mickrige Spucksklave deiner Herrin.


Los auf die Knie und das Maul weit aufgemacht, dann nimm den Speichel auf, den dir die Spuckherrin in dein Losermaul spuckt. Sie wird dir bis in deine Kehle spucken und in dein Gesicht, damit du dich waschen kannst. Hier kannst du sehen, was auf dich zukommt, du armseliger Loser. Zu deiner Sklavenerziehung gehört auch die Demütigung. Es ist deine Aufgabe zu gehorchen und alles zu tun, was deine Herrin von dir verlangt, dafür bekommst du viel zu trinken.


Mach dich bereit für ein heißes Spielchen mit deiner Goddess. Sie wird mit deiner Geilheit spielen und dich demütigen. Schau auf den geilen Arsch in der hautengen Lederleggins und wie sie mit dem Dildo spielt, du wünschst dir, es wäre dein kleiner Loserpimmel. Dann spuckt sie ihren göttlichen Speichel drauf, den du so gerne ablecken möchtest. Sie gibt dir eine geile Wichsanweisung, die du kaum erfüllen kannst, du Schwächling. Du bist deiner Goddess hilflos ausgeliefert und dein Loserschwanz tropft viel zu früh.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive