Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Spüre die langen Absätze der Lady Steffi und erlebe es was es heißt, Schmerzen durch High-Heels zu erhalten. Auf diese Weise wurdest du sicher noch nie behandelt, denn Lady Steffi setzt nicht nur ihre Schuhe ein. Mit ordentlich Spucke im Mund startet sie mit deiner richtigen Bestrafung, der du dich nicht widersetzen wirst. Als devoter Sklave wartest du auf die Rotze, die dir die Herrin leidenschaftlich in dein Maul hineinspritzen wird...


Füße, Nylons und sexy Beine: Mistress Sabrina hat dir einiges zu bieten. Du liegst einfach da und lässt es dir gefallen, wie dich die Mistress behandelt. Mit ihren High Heels verwöhnt sie dich auf besondere Art und Weise. Wenn sie ihre Spucke auf den Sohlen verteilt heißt es für dich, dass dich nun eine Spuckdusche erwartet. Sie verteilt die Spucke an ihren Heels über dein ganzes Gesicht und du leckst die Schuhe ab.


Da klatscht es ordentlich auf seiner Fresse. Ich habe mich nämlich extra auf eine Leiter gestellt, um von ganz weit oben auf meinen hässlichen Sklaven herab zu spucken. Bei dem langen Weg, wird die Rotze sogar kalt, bis sie in seinem Gesicht landet. Platsch! Natürlich will ich auch sein Maul treffen, er soll meine kostbare Spucke ja nicht vergeuden. Da kommt so einiges an glitschiger Rotze auf seinem Gesicht zusammen, bis ich den Bogen richtig raus habe. Hab ich einen Spaß dabei!


Mein Sklave braucht mal wieder ein wenig Nahrung. Irgendwie muss ich den ja auch bei Kräften halten. Da fällt mir eine super Kombination ein: Waffeln sind doch ziemlich nahrhaft. Viel Kalorien und so. Und als Sirup gebe ich ihm meine Rotze oben drauf. Aber das ist nur der Anfang. Ich komme nämlich bei seiner Fütterung auf immer gemeinere Ideen, wie ich ihn dabei so richtig geil erniedrigen kann. Ich will aber nicht zu viel verraten. Schau's Dir einfach im Clip an. Nur so viel: es wird ganz schön ekelig.


Ich weiß, was Du willst. Du willst, dass ich Dir meine Spucke gebe. Du willst sie Dir auf Deinen harten Schwanz streichen und Dir damit einen wichsen. Meine Rotze als Dein geiles Gleitmittel benutzen. Wie schnell könntest Du damit kommen? Wie weit könntest Du damit spritzen? Wie heftig würde Dir einer abgehen, wenn Du doch nur meine Spucke für Deinen Ständer hättest? Willst Du es ausprobieren? Denn in diesem Clip spucke ich nur für Dich in die Hände.


Mein Sklave macht ja echt viel mit. Normalerweise beschwert er sich nicht, wenn ich ihn quäle und erniedrige. Er steht ja drauf. Aber eins mag er überhaupt nicht: wenn ich ihm in seinen Mund spucke und ihm die warme Rotze den Rachen runter läuft. Er hätte mir lieber nie davon erzählen sollen, dass er das ekelig findet. Jetzt muss er da natürlich andauernd durch, weil mich das total anmacht, wenn er sich ekelt und windet und jammert. Jetzt bin ich seine sexy Spuck-Domina!


Bei diesen strengen Ladys müssen sich Männer einiges gefallen lassen. Wehren können sich die Sklaven jedenfalls nicht, wenn die beiden geilen Frauen vor ihnen stehen und ihnen immer wieder in das Gesicht spucken. Jedes Mal fühlt es sich an, als bist du der absolute Verlierer, wenn die Spucke dein Gesicht trifft. Zum Schluss wirst du komplett mit Rotze überzogen sein.


Öffne deine Sklavenfresse schön weit, denn gleich empfängt dich der Speichel von Lady Betty. Die Domina sitzt breitbeinig über dir und wird ihre Rotze in deinem Maul verteilen. Devot wie du bist, wartest du auf eine Speichel-Portion nach der anderen. Lady Betty hat nur Verachtung für dich übrig und rotzt dich jämmerlichen Sklaven voll. Deine Geilheit ist nicht zu stillen und je mehr dich Lady Betty demütigt, desto erregter wirst du.


Langsam rinnt meine Rotze an meinen Lederstiefeln entlang und wartet darauf, von deiner Zunge gierig aufgesaugt zu werden. Ich spucke erneut auf meine Schuhe und du willst immer mehr Spucke schlucken. Du kannst es gar nicht erwarten, noch mehr von meinem Speichel aufnehmen zu dürfen, während du meine Stiefel ableckst. Während du alles brav aufleckst, rauche ich eine Zigarette und verteile die Asche auf meinen Schuhen. Die Asche vermischt sich mit der Spucke und wandert ebenfalls in dein Sklavenmaul. Schlucke alles runter, sonst wirst du hart bestraft.


Sieh genau hin, wenn die Spucke aus meinem Mund tropft und auf meinen Händen zerfließt. So viel Rotze könne jetzt auch in deiner Fresse landen. Die Frage ist, ob ich meine kostbare Spucke für so einen jämmerlichen Versager wie dich hergebe. Anderseits hast du es nicht anders verdient, als von mir voll gerotzt zu werden. Etwas Besseres als meine Spucke wirst du niemals von mir bekommen, egal wie sehr du dich danach sehnst.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive