Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Alle Artikel, die mit "Sklaventraining" markiert sind

Nutzlose Subjekte müssen allerhand aushalten, wenn sie bei Goddess Alaine zu Gast sind. Denn falls die Herrin Lust dazu verspürt, pisst sie Sklaven sogar auf den Körper und ins Gesicht. Somit stellt es beinahe eine Auszeichnung dar, wenn sie einen nutzlosen Loser lediglich anrotzt. Dabei liegt er auf dem Boden und wird von ihrem Speichel regelrecht "geduscht". Nicht mal sein Gesicht ist für ihre Spucke tabu. Denn die Herrin nutzt Sklaven als Spucknapf und weist damit den Nichtsnutzen ihren Platz. Als Nobody am Boden zu Füßen einer strengen Lady.


Sklaven wissen selten, was sie erwartet, denn mal können es Schläge, dann wieder andere Schikanen sein. Denn häufig spuckt eine Herrin ihrem Diener ins erhitzte Gesicht. Mitunter gar in den Mund, und er muss ihren Speichel hinab würgen. Doch Spucke kann man - respektive Frau - auch in ein Glas füllen. Natürlich, um danach den ungehorsamen Sklaven zu tränken ... Lady Domi und Lady Lucy haben sich für seinen Besuch schon bestens präpariert!


Die zwei wunderschönen und dominanten Frauen machen ihre Sklavenschlampe so richtig fertig! Er hat gleich alle vier Füße zu lecken, wenn seine Herrinnen sie tief in sein Maul rammen. Voller Abscheu rotzen sie den Loser an und überlegen sich noch weitere kleine Erniedrigungen, die ihm seinen letzten Stolz rauben sollen - sie spucken dann auf ihre Füße und lassen sie ihn abermals in sein dreckiges Maul nehmen, damit er sie wieder säubern kann.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive