Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Alle Artikel, die mit "Wehrlos" markiert sind

Goddess-Lena und ihre Freundin Lady Luciana haben ihren Sklaven Kamasutra im Keller an einen Stuhl gefesselt. Mit einem dicken Seil um seinen Hals verhindern sie, dass er sich auch nur ein Stückchen bewegen kann. Seine Hände sind auf seinem Rücken zusammengebunden, ganz im Gegenteil zu ihren Händen. Denn die fliegen ihm im Sekundentakt um die Ohren und verteilen schmerzhafte Ohrfeigen. Schnell ist sein Gesicht knatsch rot angelaufen. Zur Linderung seiner Schmerzen spucken ihm die beiden große Ladungen ihrer Spucke ins Gesicht.


Ob du willst oder nicht, an diesem Leckerlebnis kommst du nicht vorbei. Die Herrin zwingt dich ihre Schuhe zu vergöttern. Danach verteilt sie Rotze auf ihren Sohlen und du leckst die Spucke komplett von ihren Sohlen ab. Jede Anweisung der Herrin befolgst du, damit du den richtig schlimmen Strafen entgehen kannst. In Wahrheit freust du dich bereits darauf, schon wieder von der Herrin angespuckt zu werden und genießt jeden Moment mit ihrer Rotze auf den Schuhen.


Keine Grenzen kennt diese Herrin, die ihren Sklaven gerne mit warmer Spucke am Boden bindet. Die Spucke zeigt ihm, wie nutzlos er ist. Er muss die demütigende Spuckbehandlung über sich ergehen lassen. Die Rotze auf seinem Gesicht verschmiert die dominante Lady mit der Sohle ihrer High Heels. Fein säuberlich wird die Spucke auf ihm verteilt. Nach und nach rotzt sie weiter und zeigt ihm damit deutlich, was sie von solch einem Opfer hält.


Wenn du glaubst, dass alleine die Rotze einer Herrin ausreicht um dich zu quälen, irrst du dich gewaltig. Kannst du dieser Spuck-Behandlung widerstehen und sie auch überstehen? Selbst wenn du den Speichel beider Herrinnen schluckst, bleibt immer noch das harte Trampling übrig. Vollgerotzt lässt du das Trampeln über dich ergehen. Danach folgt eine Hüpfeinlage nach der nächsten. Die Frauen springen mit ihrem ganzen Gewicht auf dir herum und du musst es aushalten.


... kann die Spuckladung direkt in deine Fresse hinein fließen. Der Stöpsel verschließt deinen Mund. Einmal gezogen, ist er zum Abfüllen mit Speichel bereit. Wehren kannst du dich nicht, denn die Gesichtsmaske hält den Stöpsel andernfalls fest an seinem Platz. Erst wenn du die gesamte Rotze der Herrin gefressen und geschluckt hast, wird dein Mund mit dem Stöpsel wieder verschlossen. Solange musst du leiden und die Spucke schlucken, die dich trifft.


Manchen Gören sieht man ihr sadistisches Lachen sofort an - so auch bei dieser geilen Schnitte Becca! Ziemlich jung, aber wohl wissend darüber, was sie will. Und heute will sie diesem hilflosen Sklaven ein paar extra Shots verpassen! Dafür rotzt sie ihm eine spezielle Mixtur in die kleinen Gläser und gibt sie ihm zu trinken: eins nach dem anderen. Es erfreut sie, dass sein Gesicht sich angewidert verzieht, während er trinkt. Er ist halt eine erbärmliche Drecksau und darf deswegen jetzt massig schlucken!


Jenna und Jazee lieben es Männer fertig zu machen und haben heute einen Sklaven in Mülltüten und Klebeband eingewickelt bis auf eine kleine Öffnung am Gesicht. Die beiden Rotzen ihm immer wieder voll ins Gesicht und natürlich auch in den Mund. Danach verreiben sie die ganze Spucke mit ihren Sneakers über sein ganzes Gesicht und er muss die Spucke von ihren Schuhsohlen ablecken!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive