Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Herrin Katja hat die Nase gestrichen voll von dir und deiner Glotzerei. Deshalb wirst du auch jetzt einfach mal von ihr angespuckt. Ja, sie rotzt dir mitten in deine Fresse. Immer wieder. Dabei macht sie dich noch fertig und erzählt dir, wie widerlich du bist und dass du es nicht verdienst, als ihr Sklave aufgenommen zu werden. Harte Worte dieser Herrin, doch du wirst es über dich ergehen lassen müssen.


Herrin Antonia macht gerade eine Raucherpause. Sie verbringt sie zusammen mit ihrem Sklaven. Er ist allerdings nur ihr Aschenbecher und sie Spuckt ihm immer wieder in sein Maul. Natürlich sammelt sich nun die asche und ihre Spucke in seinem Mund. Antonia macht immer weiter, schließlich will sie ihre Zigarette ja auch genießen und der lebende Aschenbecher muss das jawohl aushalten. Der Sklave hofft wahrscheinlich eher auf das Ende der Pause.


Jenna und Jazee sitzen heute gemütlich auf ihrem Sklaven. Sie spucken erstmal genüsslich abwechselnd in ein Champagnerglas. Und was sie damit vorhaben ist schnell klar. Sie füllen ihren Sklaven nicht mit champagner ab, nein, sie zwingen ihn ihren Spuckcocktail zu trinken. Immer schön muss er das Glas leer machen und sich von den beiden Girls erniedrigen lassen. Sie haben ihn völlig in ihrer Macht und genießen diese Position natürlich auch.


Lady Melissa macht dich heute richtig fertig. Zuerst erniedrigt sie dich verbal und macht dich richtig alle. Dann fordert sie dich auch noch auf, auf die Knie zu gehen. Du bist schon ganz nervös, was jetzt kommt. Ist doch klar du Versager. Du musst jetzt dein Maul aufmachen und schön die Spucke von Herrin Melissa auffangen. Immer wieder spuckt sie dir nun in deine Fresse. na, kannst du jeden Tropfen auffangen?


Herrin Daidra lehnt sich schon genau über dein Gesicht. na weisst du schon, was jetzt kommt? Will sie dir vielleicht etwas zuflüstern wenn sie schon so nah kommt. Du wartest ganz gespannt und dann spuckt sie dir einfach in dein Sklavenmaul. Immer mehr Spucke tropft auf dich herunter und du bist schon ganz nass in deinem Gesicht. Zum Schluss verteilt Daidra die Spucke noch mit ihrem Schuh auf deinem Gesicht. Mmhh lecker.


Cleo benutzt ihren Sklaven heute als Spucknapf. Er trägt eine Ledermaske und muss immer schön sein Sklavenmaul aufmachen. Cleo kann so wirklich gut immer in sein Maul treffen. Sie hat soviel Spucke zur Verfügung, dass sich ihr Sklave bestimmt schon bald verschlucken wird. Cleo macht einfach immer weiter, schließlich ist es für ihn eine Ehre, ihre Rotze in seinem Mund zu spüren. Er muss alles Schlucken und wehe er wehrt sich gegen sie.


Die beiden Money Sisters haben heute ihren Sklaven mit zum Spazierganz genommen. Aber er ist ihr kleiner Hund, der für sie die Bäume markieren muss. Sie lachen ihn aus und amüsieren sich prächtig über ihn. Er muss alle Wünsche und Vorstellungen der Sisters erfüllen und sie sind wie immer gnadenlos. Sie rotzen ihm so richtig schön in den Mund. Jeweils abwechseln spucken sie in sein Maul. Wie lange der Sklave wohl noch ihr kleiner Hund sein muss.


Heute braucht Herrin Alisha eine kleine Erfrischung und geht erstmal nach draußen um eine Zigarette zu rauchen. Sie trinkt auch etwas dazu. Natürlich weiss sie, dass du sie schon beobachtest. Sie denkt, dass du auch eine Erfrischung gebrauchen kannst und so spuckt sie für dich auf den Boden. Anschließend zeigt sie dir nocheinmal die Stelle, damit du genau weisst, wo du ihre Spucke auflecken sollst. Also runter auf die Knie, Zunge raus und die Spucke von Alisha ablecken.


Dieser Sklave macht alles um an stinkenden Socken riechen zu dürfen. Das kommt Miss Jane gerade recht. Sie spuckt gerne in den Mund des Sklaven. Also wird er erstmal richtig vollgerotzt und muss einiges über sich ergehen lassen. Ihre Spucke und ihre Rotze verteilt sich schnell in seinem Mund. Dann hat er es endlich geschafft und darf ihre schwarzen stinkenden Socken riechen. Ob er dieses Angebot wohl nochmal eingehen würde und wirklich alles für stinkende Socken macht.


BBW Lady Cathy hat es sich auf ihrem weissen Sofa bequem gemacht und hat ihren Sklaven schon schön vor sich bereit liegen. Sie befiehlt ihm noch, dass er sich noch näher legen soll. Dann nimmt sie ihre gesamte Spucke im Mund zusammen und lässt einen riesigen Spuckfaden direkt in sein Maul gleiten. Ihr Sklave findet es widerlich, doch ihm bleibt nichts anderes übrig, als diesen Faden in seinen Mund zu nehmen und zu schlucken. Sie spuckt ihm danach noch weiter in sein Gesicht. Lady Cathy freut sich über so viel Entertainment.


Herrin Katja hat sich heute vorgenommen ihrem kleinen Sklaven das ganze Gesicht voll zu spucken. Genug Spucke hat sie den ganzen Tag über gesammelt und so sollte sie mehr als genug haben. Dieser Loser weiss auch noch nicht, was ihn sonst noch erwartet. er wird gleich noch ihr völlig verdrecktes Kaugummi von ihrem Schuh ablutschen und dann auch noch schön wieterkauen. Anschließend wird er von Katja immer weiter angespuckt, denn ihr geht die Spucke noch lange nicht aus. Als ihr die Lust vergeht, geht sie einfach weg und lässt ihn alleine zurück.


Dieser Loser hat von Katja wohl nicht viel zu erwarten. Sie macht ihn heute so richtig fertig. Sie spuckt ihm immer wieder in sein Gesicht. Es dauert nicht lange und sein ganzes Gesicht ist von ihrer Rotze bedeckt. Doch das reicht Katja noch lange nicht. Schnell spuckt sie ihren Kaugummi aus und reibt ihn ordentlich über den Boden. Dann klebt sie ihn unter ihren geilen Schuh und ihr Sklave muss ihn von dort entfernen und muss diesen verdreckten Kaugummi weiter kauen. Er findet es ekelig, doch Katja spuckt ihn nur noch mehr ins Gesicht, bevor sie ihn einfach liegen lässt.


Herrin Cleo hat sich heute für ihren Sklaven eine schöne Aufgabe überlegt. da ihr die Füße schmerzen, muss er ihre nackten Füße massieren. Dieser Loser macht es aber nicht vernünftig, also fängt sie an ihm Ohrfeigen zu geben. Da dies anscheinend immer noch nichts hilft. Spuckt sie ihm mitten in sein Gesicht. Er verzieht sein Gesicht und scheint es nicht zu mögen. Das macht Cleo nur noch mehr Spass. Immer mehr von ihrer Spucke landet in seinem Gesicht.


Ihr Freund hätte besser nicht die Lamas bei ihrem letzten Zoobesuch anspucken sollen. Jetzt dreht Lilu den Spiess einmal um, denn ihr hat es gar nicht gefallen, wie er die armen Tiere angespuckt hat. Sie hat ihn erst einmal gefesselt, damit er sich nicht mehr wehren kann. Nun muss er seinen Mund aufmachen und ihre Spucke schlucken. Ja mit der Zeit beginnt es Lilu richtig zu gefallen und ihr Freund wird wohl nie wieder irgendwelche Tiere anspucken.


Die beiden Freundinnen Demy und Kathi haben richtig viel Spucke in ihren Mündern. Du bist nur ein armer kleiner Loser. Abwechselnd spucken sie dir in den Mund. Da sie das so geil und erregend finden fangen sie an, sich zu küssen. Du kannst nur zugucken und bekommst gleich wieder eine neue Ladung ihrer Spucke ab. Ach, wie gerne würdest du jetzt bei denen beiden mitmachen. Aber das geht nicht, denn du bist schließlich nur ein armseliger Spucknapf in den Augen deiner Herrinnen.


Lady Anja ist heute mit dir nach draußen gegangen, aber nicht für einen schönen Spazierganz, nein. Sie wird dich heute mal wieder einfach nur benutzen und dich lächerlich machen. Du wirst ihr als Spucknapf dienen. Also musst du dein Sklavenmaul aufmachen und schön ihre Spucke in deinen Mund nehmen. Aber das ist noch nicht genug. Du musst auch noch als ihr lebendiger Aschenbecher herhalten. In deinem Mund wird sich ihre Spucke mit ihrer Zigarettenasche verbinden. Über dich kann sie dabei nur lachen. tja du bist und bleibst halt ein Loser.


Ninette spuckt wieder einmal auf den Boden. Du kannst ihre Spucke auf die Fliesen tropfen sehen und auch hören. Immer wieder spuckt sie auf den Boden. Anschließend verteilt sie mit ihren geilen schwarzen Stiefeln die Spucke quer über dem Boden. So, nun bist du dran, sie hält die ihre Stiefel schon genau vor die Nase und du weisst, was das heisst. Richtig, du musst ihre Stiefel sauberlecken, bis sie wieder völlig sauber sind.


Katja mag es gerne etwas härter und deshalb muss ihr Sklave heute auch wieder richtig unter ihr leiden. Heute lieg er auf dem Bauch vor ihr und muss seine Hände nach vorne ausstrecken. Herrin Katja läuft mit ihren High Heels gemütlich über seine Hand und bearbeitet mit ihren Absätzen noch jeden Finger. Dabei raucht sie genüsslich eine Zigarette. Die Asche spuckt sie dann gleich auf seine Hände. Den Schmerz den er fühlt macht ihr gar nichts aus. Im Gegenteil, sie tritt dann nochmal extra fester auf seine Hände.


Herrin Daidra verteilt heute ihre gesamte Spucke auf dem Gesicht ihres Sklaven. Dieser Nichtsnutz braucht mal wieder eine Lektion, was er ihr wert ist. Nämlich gar nichts und das wird sie ihm auch noch wieder einmal deutlich zeigen. Ihre geile Spucke läuft bereits schon über sein ganzes Gesicht. Da rubbelt sie noch mit ihren Schuhsohlen nach um ihre geile Rotze auch noch auf jedem Millimeter seines Gesichtes zu verteilen. Nun weiss dieser Sklave wieder ganz genau woran er bei ihr ist. Deutlicher geht es nicht mehr.


Heute hat Janine ihren Sklaven einmal geschrumpft um ihn so richtig zu bestrafen. Jetzt wo er in einer handlichen Größe ist, legt sie ihn erst einmal auf den Tisch und beugt sich über ihn. Sie sammelt alle Spucke, die sie gerade zur Verfügung hat und lässt dann einen richtigen Rotzfaden genau auf ihn herunterfallen. Er ist völlig durchnässt, doch so einfach geht Herrin Janine nicht die Spucke aus. Für ihn folgen noch weitere Spuckfäden, die seinen ganzen Körper treffen. Aus dieser Spucklektion wird er wohl etwas gelernt haben.


  Abonniere unseren RSS Feed