Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Alle Artikel, die mit "Ins Gesicht Spucken" markiert sind

Anna und Mia befehlen ihrem Sklaven sich vor sie auf den Boden zu legen und rotzen seine Fresse dann so richtig voll. Aber das ist noch nicht genug für die beiden Herrinnen. Sie verreiben ihre Spucke mit den Füßen und zwingen den Loser dann die Spucke von ihren Füßen abzulecken - während sie sich köstlich über seine Erbärmlichkeit amüsieren!


Madame Marissa hat dem Sklaven die Hände gefesselt während er am Boden sitzt und fängt dann an ihn von oben so richtig vollzurotzen. Immer wieder klatscht ihre Spucke auf seine Sklavenfresse und bald ist sein ganzes Gesicht mit ihrer Spucke überzogen. Der Sklave ist total angewidert - aber er weiss, dass ihm Widerworte nur noch mehr Ärger einbringen!


Dieses Spiel macht Herrin Katja ja einmal so richtig Spass. Der Sklave bekommt Zahlen auf sein Gesicht geschrieben und Katja kann mit jedem Spuckversuch noch mehr Punkte erreichen. Eine lebendige Zielscheibe. Dieses Spiel kann sie so lange Spielen, bis sie keine Spucke mehr im Mund hat, also immer mal weiter drauf. Katja kann ja nur gewinnen. Nachher ist sein ganzes Gesicht voll von ihrer Rotze, also hat sie fleissig gepunktet.


Diese BBW Lady liebt es einfach ihre Sklaven immer wieder zu demütigen und zu erniedrigen. Herrin Cathy spuckt heute ihrem Sklaven so richtig in seine Fresse. Immer wieder kommen riesig lange Spuckfäden aus ihrem Mund und treffen sein Gesicht. Mit ihren nackten Füssen hält sie ihn fest, damit er nicht abhauen kann. Dann gibt es weitere Spucke in sein Gesicht, bis es keine freie Stelle mehr gibt in seinem Gesicht.


BBW Lady Cathy muss ihren Sklaven nicht fesseln, um ihn bewegungsunfähig zu machen. Sie muss sich nur mit ihrem dicken Arsch auf ihn drauf setzen und schon kann er ihr nicht mehr entkommen. Heute will sie allerdings nicht auf seinem Gesicht sitzen, nein, sie will sein Gesicht anspucken, und zwar so richtig. Immer und immer wieder rotzt sie ihn richtig an und es läuft ihm alles schon sein Gesicht herunter. Wie lange wird sie noch Spucke haben?


Herrin Katja raucht sich auf ihrer hellen Couch genüsslich eine Zigarette. Ihr Sklave liegt genau passend für sie vor der Couch, so kann sie ihn, wann immer sie will als Spucknapf benutzen. Aber zu allererst muss er ihr erstmal Feuer geben. Dann bekommt er immer wieder eine Ladung ihrer Spucke in sein Gesicht. Katja rotzt ihn immer wieder so richtig an und hat da keine Hemmungen. Auch seine Augen trifft sie einige Male. Ja ist schon praktisch so ein Spuckgesicht Sklaven zu haben.


Dieser Sklave wird von seinen Herrinnen Katja und Ljuba heute wieder so richtig erniedrigt. Immer wieder spucken sie ihn an. Dabei machen sie ihn Verbal fertig und sagen ihm auch noch was für ein Loser er ist. Nach jedem Spucken schubsen sie ihn mit seinem Sessel hin und her und lachen ihn aus. Diese Herrinnen haben keine Scheu und rotzen ihm sein ganzes Gesicht voll. Immer und immer wieder.


BBW Lady Cathy hat es sich auf ihrem weissen Sofa bequem gemacht und hat ihren Sklaven schon schön vor sich bereit liegen. Sie befiehlt ihm noch, dass er sich noch näher legen soll. Dann nimmt sie ihre gesamte Spucke im Mund zusammen und lässt einen riesigen Spuckfaden direkt in sein Maul gleiten. Ihr Sklave findet es widerlich, doch ihm bleibt nichts anderes übrig, als diesen Faden in seinen Mund zu nehmen und zu schlucken. Sie spuckt ihm danach noch weiter in sein Gesicht. Lady Cathy freut sich über so viel Entertainment.


Herrin Cleo hat sich heute für ihren Sklaven eine schöne Aufgabe überlegt. da ihr die Füße schmerzen, muss er ihre nackten Füße massieren. Dieser Loser macht es aber nicht vernünftig, also fängt sie an ihm Ohrfeigen zu geben. Da dies anscheinend immer noch nichts hilft. Spuckt sie ihm mitten in sein Gesicht. Er verzieht sein Gesicht und scheint es nicht zu mögen. Das macht Cleo nur noch mehr Spass. Immer mehr von ihrer Spucke landet in seinem Gesicht.


Herrin Daidra verteilt heute ihre gesamte Spucke auf dem Gesicht ihres Sklaven. Dieser Nichtsnutz braucht mal wieder eine Lektion, was er ihr wert ist. Nämlich gar nichts und das wird sie ihm auch noch wieder einmal deutlich zeigen. Ihre geile Spucke läuft bereits schon über sein ganzes Gesicht. Da rubbelt sie noch mit ihren Schuhsohlen nach um ihre geile Rotze auch noch auf jedem Millimeter seines Gesichtes zu verteilen. Nun weiss dieser Sklave wieder ganz genau woran er bei ihr ist. Deutlicher geht es nicht mehr.


Katja hat nun endgültig genug davon, dass ihr Sklave zu nichts zu gebrauchen ist und er sich ihren Anweisungen wiedersetzt. Heute hat sie ihn schön an ihrem Kloh fixiert, so liegt er zu ihren Füßen und kann nun nicht mehr weg. Das heisst auch, dass er sich nicht mehr wehren kann und ihr völlig ausgeliefert ist. Nun wird er merken, was passiert, wenn man sich seiner Herrin wiedersetzt. Sie spuckt ihn immer wieder an und weil es ihr noch mehr Spass macht, wenn er es ekelig findet, versucht sie immer wieder in seinen Mund zu treffen. So landen nun richtige Spuckfäden direkt in seinem Sklavenmaul.


Katja hat es heute so richtig auf ihren Sklaven abgesehen, denn sie möchte bei ihm punkten. Aber nicht, wie er es sich wohl vorstellt. Sie malt ihm erst einmal ein paar Zahlen auf sein Gesicht. Dann muss er sich an die Wand stellen und sie fängt an ihn zu bespucken. Sie freut sich riesig, je mehr Punkte sie auf ihrer lebendigen Dartscheibe trifft. Immer wieder bekommt er ihre Rotze in sein Gesicht. Für Katja werden es immer mehr Punkte.Dieser nichtsnutzige Sklave hat das ganze Gesicht voll mit ihrer geilen Spucke.


Smira sitzt auf einem Lederhocker während der Sklave zu Ihren Füßen auf dem Rücken liegt. Sie grinst während Sie in Zeitlupe Ihre rotze aus dem Mund laufen lässt. Er öffnet brav seinen Mund und empfängt den Speichel der Herrin was Sie sehr amüsiert. Nun schluckt er brav jedes bischen für Sie herunter...


Jazee und Jenny haben einen Ihrer Sklavenopfer entführt um ihn richtig fertig zu machen. Auf der Toilette wird der mit Handschellen versehene Wurm dazu gebracht die Schuhe der beiden sauber zu lecken - danach muss er sein Maul öffnen damit die zwei abwechselnd hineinrotzen können...


Xenia rotz Ihrem Sklaven direkt ins Gesicht. Seine Hände sind gefesselt und er kann sich nicht gegen Sie wehren. Als die Spucke auf den Boden läuft verreibt Sie diese mit Ihren Schuhen und zwingt Ihn dazu die Rotze vom Boden aufzulecken.


In diesem Clip hat die Herrin Ihren Sklaven mit in den Garten genommen um ihn öffentlich zu demütigen. Sie rotzt ihm mehrfach ins Gesicht und zwingt ihn die Spucke zu schlucken und ihr dann auch noch dafür zu danken! Vor lauter Erregung tut der Sklave wie ihm geheissen, doch die Herrin kann sich vor Lachen kaum halten als er sich wirklich auch noch dafür bedankt angespuckt worden zu sein...


Herrin Jessy benutzt Ihren kleinen neuen Sklavenanwärter nicht nur als persönlichen Teppich, nachdem Sie ihm beide Hände auf den Bauch gefesselt hat, Sie bespuckt ihn als Demütigung noch und fordert dass er sein Sklavenmaul schön weit aufmacht, damit Sie es auch nicht verfehlt...


Herrin Kitty sitzt gemütlich auf einer Bank und raucht eine Zigarette als Ihr Sklave auftaucht. Zuerst spuckt Sie ihm ins Gesicht und direkt in seinen Mund, dann beschließt sie diesen menschlichen Spucknapf kurzerhand in einen Aschenbecher umzuwandeln! Sie reißt ihn am Schopf zu sich, zwingt ihn sein Maul auf zu machen und drückt Ihre Zigarette in demselbigen aus...


  Abonniere unseren RSS Feed