Spuck Domina

Dominas spucken Ihre Sklaven richtig voll

Alle Artikel im Monatsarchiv 12/2011

Die beiden Herrinnen Marina und Amanda haben heute ihren Haussklaven zu sich bestellt und werden ihn heute so richtig schön erniedrigen! Sie spucken ihm mitten in sein Sklavengesicht. Er kniet vor den beiden Ladies, damit er so richtig viel von ihrer geilen Spucke abbekommt. Später spucken die beiden Herrinnen auch noch vor ihm auf den Boden und was muss er machen? Ja natürlich, er muss es auflecken und zwar alles!


Dieses heisse Girl hat es schon auf dich abgesehen. Sie will dich...erniedrigen! Du sollst ihre Spucke vom Boden ablutschen. Sie zeigt dir, wie sie die Spucke so richtig schön auf die Fliesen platschen lässt. Richtige Spuckfäden verlassen ihren Mund. Jetzt bist du dran. Gehörche deiner Herrin, wenn sie dich schon zu sich heranwinkt! Alles auflecken, denn schliesslich soll der Boden ja auch sauber werden, egal wie lange es für dich dauern wird!


Daidra kennt nur zwei Sorten von Männern: Richtige Männer und Loser. Als Loser bezeichnet sie auch diesen Sklaven, der schon gefesselt zu ihren Füßen liegt. Er wird nie eine Frau wie sie bekommen und so ist er es nur wert, ihr als Spucknapf zu dienen. Mit ihren Heels dreht sie sein Gesicht immer wieder in eine andere Richtung, damit sich die Spucke dann auch so richtig schön verteilen kann!


Herrin Katja raucht sich auf ihrer Couch erst einmal genüsslich eine Zigarette. Ihr Sklave muss vor ihr auf dem kalten harten Boden liegen! Das ist genau die richtige Position, damit Katja ihm immer wieder in den Mund und auf sein Gesicht spucken kann. Sein Gesicht wird immer voller mit Rotze und bald findet Katja kaum noch eine freie Stelle. Selbst seine Augen hat die Herrin einige Male getroffen. Was für ein angerotzter Anblick!


  Abonniere unseren RSS Feed